Schoko-Nuss-Aufstrich
Dezember 31, 2017
Apfel-Früchtebrot
Dezember 31, 2017

Bananen Muffins und der ultimative Geburtstagsvorbereitungstipp

Ihr habt mal wieder braune Bananen übrig die Eure Kids nicht essen?!

Dann habe ich was für Euch. In diesen Muffins könnt Ihr 3 braune Bananen verstecken. 🙂 Diese Muffins sind bei unseren Kindern der Dauerbrenner. Sie sind schön saftig und halten sich lange frisch. Sie lassen sich auch gut auf Vorrat backen und einfrieren.

Da hab ich Euch auch gleich noch einen „Hausfrauen-Tipp“! Unsere Kinder haben alle nacheinander Geburtstag, da heißt es backen, backen, backen… Damit es nicht in Superstress ausartet, backe ich gerne Muffins. Die lassen sich prima roh im Muffinblech einfrieren. Am nächsten Tag könnt ihr die Muffins aus der Form nehmen und in Gefrierbeuteln oder Behältern einfrieren. Beim Backen müsst Ihr einfach nur die Backdauer um 5 Minuten verlängern. Et voilà, ihr habt ganz schnell ganz viele frische Muffins. Ist das nicht toll?! Ich freue mich jedes Mal über diese Erkenntnis.

So jetzt aber zum Rezept. Der Teig ergibt 12 Muffins.

Bananen Muffins

Zutaten:

  • 200 g Vollkornmehl (z.B. Dinkel)
  • 100 g Haferflocken
  • 1 1/2 TL Weinsteinbackpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1 Prise gem. Vanille
  • 3 reife Bananen
  • 100 g flüssige Butter
  • 80 g Honig
  • 250 g Quark
  • 1 Ei
Zubereitung:

Die Muffinform fetten oder mit Papierförmchen auslegen. Den Backofen auf 180° vorheizen. Das Mehl mit den Haferflocken, dem Backpulver, dem Natron
und der Vanille verrühren. Die Banane mit der Gabel zerdrücken. Die restlichen Zutaten mit der Banane verrühren und dann zu dem Mehl geben.
Noch einmal gut verrühren und dann den Teig in die Muffinform geben. 20 Minuten backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.