Lebenserwartung
Januar 6, 2018
Apfel Walnuss Feldsalat
Januar 9, 2018

Feldsalat mit Granatapfeldressing ohne Küchenrenovierung

Du verwendest nicht gerne Granatäpfel in der Küche, weil es immer so eine Sauerei gibt?

Ich habe einen Trick für Dich und Du wirst Granatäpfel in Zukunft lieben! Du kannst den Granatapfel einfach in der Mitte durchschneiden, in eine Schüssel mit Wasser geben und diesen unter Wasser auseinanderbrechen und die Kerne herauslösen. Das schöne bei der Methode ist, dass die Kerne zu Boden sinken und die Schale und Trennhäute nach oben steigen. Super oder?! Jetzt kannst Du Dich an die Zubereitung des Salates machen.

Zutaten:
  • 1 Granatapfel
  • Feldsalat
  • 50 g Walnüsse
  • 75 g Parmesankäse
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL dunkler Balsamico
  • 2 Tl Honig
  • Salz,Pfeffer
Zubereitung:

Als erstes den Feldsalat gründlich waschen, damit es nachher nicht zwischen den Zähnen knirscht. Lieber 2x waschen. 😉 Den Feldsalat in eine Schüssel geben. Nun den Granatapfel in der Hälfte durchschneiden. Aus der einen Hälfte die Granatapfelkerne herauslösen, die andere Hälfte beiseite legen. Die Walnüsse grob hacken und den Parmesankäse hobeln. Ich mache das mit einem Sparschäler. Jetzt kannst Du alles zu dem Feldsalat geben. Für das Dressing die 2. Hälfte des Granatapfels mit einer Zitruspresse auspressen,  dann das Olivenöl, den Balsamico und Honig dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Damit sich die Komponenten des Dressings gut vermischen, nehme ich immer ein kleines Schraubglas und schüttel kräftig. Jetzt kannst Du das Dressing über den Salat geben. Und siehe da, der Salat ist fertig, ganz ohne, dass Du deine Küche renovieren musst. 🙂 Lass es Dir schmecken!

Falls Du auch so ein Fan von Feldsalat bist, kannst du Dich auf die nächsten beiden Beiträge freuen, da stelle ich Dir noch 2 weitere Feldsalat Varianten vor.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.