Feldsalat mit Gorgonzola
Januar 11, 2018
Goldrausch 4.0
Januar 28, 2018

Vollkorn Brokkoli Quiche

Ich liebe Quiches, sie sind schnell gemacht, lassen sich toll variieren, und man kann den Kindern ganz toll Gemüse unterjubeln.

Quiches sind eigentlich gelingsicher, Du kannst nicht viel falsch machen, außer, dass Du sie vielleicht im Ofen vergisst. Sie sind auch ein super Essen, wenn Du Gäste bekommst und nicht viel Zeit hast, sie lassen sich nämlich prima vorbereiten. Ich bereite den Teig, die Käsemasse und in diesem Fall auch das Gemüse vor, und stelle alles kühl (natürlich separat). So sind es nachher nur noch ein paar Handgriffe und die Quiche ist fertig. Natürlich kannst Du die Quiche auch schon fertigbacken und bei 175° ein paar Minuten aufbacken.

Zutaten für ein Blech:
  • 350 g Dinkelvollkornmehl
  • 1/2 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • 20 g frische Hefe
  • 220 g lauwarmes Wasser
  • 150 g geriebener Hartkäse (z. B. Guyere)
  • 150 g Sahne
  • 150 g Schmand
  • 2 Eier
  • 1 – 2 TL Kräutersalz
  • 1 Brokkoli
  • 2 Karotten
  • etwas Petersilie
Zubereitung:

Das Mehl, das 1/2 TL Salz, das Olivenöl, die Hefe und das Wasser zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Hefeteig an einen warmen Ort stellen und gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat. (ca. 1 h) Als nächstes den Käse, die Sahne, den Schmand, die Eier und das Kräutersalz verrühren. Jetzt noch den Brokkoli, die Karotten und die Petersilie waschen. Den Brokkoli in kleine Röschen teilen und die Karotten in feine Scheiben schneiden. Das Gemüse 5 min dünsten. Währenddessen den Backofen auf 200° vorheizen, die Petersilie hacken das Backblech oder 2 runde Backformen fetten und  den Teig darauf verteilen. Jetzt kannst Du den Brokkoli, die Karotten und die Petersilie auf den Teig geben und das ganze dann mit der Käsemasse übergießen. Und nun ab in den Ofen und 30 min backen. Am besten ist es, wenn du die Quiche 10 min ruhen lässt bevor du sie anschneidest, erstmal ist sie dann nicht mehr zu heiß und es tritt kein Saft aus beim anschneiden. Dazu passt super ein einfacher grüner Salat. Und jetzt heißt es genießen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.