Wildkräuter-Salat und Bauernhofurlaub
April 13, 2018
Fächerkartoffeln – in 10 Schritten zum Kartoffeldiplom
April 27, 2018

Karotten und Frühlingszwiebeln vom Grill

Juchuu, die Grillsaison ist eröffnet!

Endlich ist der Frühling eingekehrt und sogar mit sommerlichem Wetter. Bereits im Herbst sehne ich mich schon nach der „Draußen-Saison“. Das liegt wohl daran, dass wir einen wirklich wunderschönen Garten haben und ein tolles „Außen Wohnzimmer“ – unsere Pergola. Wir genießen es dort zu sitzen, zu plaudern, zu lesen, Musik zu hören und natürlich ein leckeres Essen zu genießen. Unter unserer Pergola fühlen wir uns immer wie im Urlaub. Was kann es schöneres geben als jeden Tag im Urlaub zu sein?! Hast Du auch so ein Lieblingsplätzchen, wo Du die meiste Zeit im Frühling/Sommer verbringst?

Am Wochenende wird das Essen meistens auch in unserem „Außen-Wohnzimmer“ zubereitet. Und zwar auf Michels Liebling, dem Gasgrill von Broil King. Draußen herrscht übrigens Rollentausch, da steht Michel am Herd äh Grill und ich bin die Küchenhilfe. Ich darf netterweise gerne in „meiner Küche“ Dinge vorbereiten und Michel grillt sie dann auf „seinem Grill“ auf den Punkt. Ich denke, dass wir diese Einteilung haben, ist gut so. Männer kochen ja eher intuitiv und nicht so unbedingt nach Plan. Da geht im Eifer des Gefechts schon mal was daneben. Und, um den kreativen Fluss nicht zu stören, kann „Mann“ nebenher ja auch nicht die Sachen gleich wieder wegräumen. So kann es sein, dass die Küche nachher ein „bisschen“ chaotisch aussieht. Dazu kommt noch, dass „Mann“ es „Frau“ ja sowieso nicht zu 100 % Recht machen kann. Ich würde sagen,  unsere Rolleneinteilung ist eine Ehekrisenpräventionsmaßnahme und diese ist ziemlich erfolgreich. Immerhin sind wir mittlerweile schon 13 Jahre verheiratet! 😊

So jetzt aber genug aus dem Nähkästchen geplaudert. Wir starten in die Grillsaison mit Karotten und Frühlingszwiebeln vom Grill. Die Frühlingszwiebeln sind so easy, das kann man kaum Rezept nennen. 😉

Karotten

Zutaten

  • 10 Karotten
  • 50 g Butter
  • 1 EL Balsamico dunkel
  • 1 Zitrone
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Honig
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Thymian (wenn möglich frisch)

Zubereitung:

Die Karotten waschen und abbürsten, dann in Hälften schneiden. Wasser zum Kochen bringen und die Karottenhälften darin ca. 4 min blanchieren.

In der Zwischenzeit die Zitrone waschen und dann die Schale abreiben. Die Knoblauchzehe häuten und pressen. Die Thymianblätter abzupfen.

Die Karotten herausnehmen und kurz mit kaltem Wasser abschrecken um den Garprozess zu stoppen.

Nun in den selben Topf die Butter geben und flüssig werden lassen. Dafür reicht die Restwärme des Topfes. Den Balsamico, den Knoblauch und den
Honig dazugeben und kurz mit einem Schneebesen verrühren. Danach den Thymian und den  Orangenabrieb dazugeben.
Nochmals kurz verühren.

Jetzt die Karotten unterheben, so dass sie vollständig mit der Soße mariniert werden. Die Karotten aus dem Topf nehmen und kurz
abtropfen lassen. Sonst könnte es sein, dass die Marinade verbrennt. Jetzt von jeder Seite für ca. 4 min über direkter mittlerer Hitze (ca. 220 – 250 °C) grillen.

Die fertig gegrillten Karotten nochmal kurz mit der Marinade bepinseln, frischen Thyimian ,Salz und Pfeffer darüber geben und noch warm servieren.

Zu den Karotten passt sehr gut ein Lammkarree, aber sie schmecken auch solo mit einem Pizzabrot und Salat super lecker.

Frühlingszwiebeln

Zutaten:

Zubereitung:

Die Frühlingszwiebeln mit dem Öl vermengen und 20 min ziehen lassen.

Nun die Frühlingszwiebeln auf den Grill geben und von ebenfalls von jeder Seite für ca. 4 min über direkter mittlerer Hitze (ca. 220 – 250 °C) grillen. .

Die gegrillten Frühlingszwiebeln mit Salz und Pfeffer würzen und noch warm servieren.

Die Frühlingszwiebeln vom Grill passen eigentlich immer. 🙂

Tipp: Sollten sie etwas zu schwarz geworden sein, einfach die äußeren Blätter abziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.